Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bibelzitat

 

Der HERR führt mich zum frischen Wasser. Er erquickt meine Seele.

Psalm 23, 2.3


 Gottesdienste finden im
Kloster St. Josef statt!


Montag, 17. Juni
07.00 Uhr  Hl. Messe
18.30 Uhr  Rosenkranz um Frieden

Dienstag, 18. Juni
09.00 Uhr  Hl. Messe
10.00 Uhr  Hl. Messe, SeneCura
19.00 Uhr  „Feuer & Licht“ Jugendgebetskreis

Mittwoch, 19. Juni
18.30 Uhr  Rosenkranz um Frieden
19.00 Uhr  Abendmesse

Donnerstag, 20. Juni - FRONLEICHNAM
09.00 Uhr  Hl. Messe im Kloster
                 Prozession im Klostergarten mit Agape

Freitag, 21. Juni
18.30 Uhr  Beichtgelegenheit und Rosenkranz um Frieden
19.00 Uhr  Abendmesse

Samstag, 22. Juni
07.00 Uhr  Frühmesse
16.00 Uhr  Rosenkranz & Anbetung bis 17.00 Uhr
18.00 Uhr  Beichtgelegenheit
18.30 Uhr  Vorabendmesse

Sonntag, 23. Juni
09.00 Uhr  Sonntagsmesse
10.00 Uhr  Feldmesse am Jannersee
                 (nur bei guter Witterung)
10.30 Uhr  Sonntagsmesse im Unterfeld
                 (entfällt bei guter Witterung)
17.30 Uhr  Jugendmesse (offen für alle)

Montag, 24. Juni
07.00 Uhr  Hl. Messe
18.30 Uhr  Rosenkranz um Frieden

Dienstag, 25. Juni
09.00 Uhr  Hl. Messe mit Einzelsegen
10.00 Uhr  Hl. Messe, SeneCura

Mittwoch, 26. Juni
18.30 Uhr  Rosenkranz um Frieden
19.00 Uhr  Abendmesse

Donnerstag, 27. Juni
18.00 Uhr  Abendmesse, anschl. Anbetung bis 19.15 Uhr

Freitag, 28. Juni: Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu
09.00 Uhr  Gestaltete Anbetung bis 11.00 Uhr
15.00 Uhr  Gestaltete Anbetung bis 16.30 Uhr
18.30 Uhr  Beichtgelegenheit und Rosenkranz
19.00 Uhr  Abendmesse

Samstag, 29. Juni
07.00 Uhr  Frühmesse
16.00 Uhr  Rosenkranz & Anbetung bis 17.00 Uhr
18.00 Uhr  Beichtgelegenheit
18.30 Uhr  Vorabendmesse

Herz-Jesu-Sonntag, 30. Juni
09.00 Uhr  Sonntagsgottesdienst
10.30 Uhr  Unterfeld: Familiengottesdienst,
                 anschließend Grillfest
17.30 Uhr  Jugendmesse (offen für alle)




 Lourdeskapelle
   

Erbaut 1900 im Unterdorf und die Hauskapelle im Versorgungsheim der Gemeinde, in welchem barmherzige Schwestern von Mutterhaus Innsbruck die Betreuung der Insassen besorgen.
Die Lauteracher Filiale der Schwestern wurde 1867 unter Pfarrer Kühne gegründet. J. Gebhard Gmeiner hatt die Gemeinde durch die Stiftung eines Kapitalsvon 3.000 Gulden in die Lage versetzt, das große Gasthaus "Zum Rößle" zu kaufen und für den neuen Zweck umzubauen. 


Am 01. Mai 1867 war die feierliche Eröffnung, am 17. September 1868 fand erstmals die hl. Messe in der Hauskapelle statt.
Die Barmherzigen Schwestern befaßten sich schon gleich anfangs auch mit dem Unterricht in den weiblichen Handarbeiten; 1873 wurde ihnen der gesamte Unterricht an der neu errichtenten Mädchenschule übergeben, die bis zur Zusammenfassung der Knaben- und der Mädchenschule unter einer gemeinsamen Leitung (1895) bestand.